Shopsysteme in Deutschland 2015
Analyse der 1.000 größten Onlineshops

„Shopsysteme in Deutschland“ erlaubt Händlern und Dienstleistern, datenbasierte Entscheidungen bei der Auswahl eines Shopsystems zu treffen. Dabei hilft die Untersuchung bei der Beantwortung der Frage nach Eigenentwicklung oder dem Einsatz von Shopsoftware, gibt einen Überblick über angebotene und eingesetzte Shopsysteme, liefert Performance-Werte und Informationen zur Gestaltung von Design und Checkout-Prozess. Mehr als 10 ausführlich beschriebene Business-Cases zeigen die Erfahrungen von Händlern und Dienstleistern beim Aufbau von unterschiedlichen Onlineshops.
Für die 1.000 untersuchten Onlineshops sind alle erhobenen und gesammelten Daten zu jeder individuellen URL in einer Excel-Liste zusammengefasst. Individuelle Analysen nach verschiedenen Themen wie Produktsegment und Shopsystem werden für jeden einzelnen Shop durch verschiedene Filter- und Selektionseinstellungen ermöglicht.
Zusätzlich werden zu jedem der 1.000 Onlineshops mehrere Screenshots als JPEG (Startseite, Produktseite, jeder Schritt im Checkout, Markenmenü, Widerrufsbelehrung) mit insgesamt 2,1 GB Fotomaterial bereitgestellt. Die Inhalte der Excel-Liste können so mit Hilfe der Screenshots für jeden individuellen Shop kombiniert werden.

Die Studie „Shopsysteme in Deutschland 2015“ besteht aus drei Dokumenten:

1)     PDF-Datei:
ca. 160 Seiten Ergebnisbericht
Inhalte:

  • Management-Summary
  • Qualitative Untersuchung angebotener Shopsysteme: Klassifizierung, Aufgabenbereiche, Frontend, Backend, Conversions-Optimierung, Gender-Commerce usw.
  • Quantitative Auswertung der Top 1.000 umsatzstärksten deutschen Onlineshops: Marktanteile und Marktumsatz der Shopsysteme, Analyse der technischen Infrastruktur (Technik, Server, Sicherheit, Hoster) sowie der angebotenen Leistungen (Multichannel, Checkout-/Seiten-Analyse, Payment-/Logistikauswertung usw.)
  • Praxisbeispiele von Händlern und Dienstleistern inkl. Erfahrungswerte und Lösungsansätze: Bike-Discount.de und Etailer, Ernstings-Family.de und IBM WebSphere, Gastro24.de und JTL, Maxxworld.de und Hitmeister, Medion und FACT-Finder, Misterspex.de und Intershop, Partsrunner.de und Netz98 (magento), Shop.Bild.de und 004 Beratungs- und Dienstleistungs GmbH, Sport-Schuster.de und Futura4Retail (ERP), Street-One.de/Cecil.de und MAC IT-Solutions (ERP), Tennis-Point.de und  OXID eSales, Zooroyal.de und Shopware

                                    
2)     Excel-Liste:
ca. 420 Merkmale/Spalten zu jedem der 1.000 Onlineshops
Folgende Merkmale sind u.a. enthalten:

  • Umsatzranking    
  • Internetdomain
  • Umsatzangaben        
  • Produktsegment            
  • Vertriebskanäle und Multichannel-Elemente                
  • Shopsoftware
  • Programmiersprachen und Services auf der Website
  • Ergebnisse Performance-Test
  • Web-Server /Server
  • Web-Hoster
  • Sicherheitselemente der Webseite - ssl-Verschlüsselung
  • Funktionen der Startseite (Suchfunktionen, Markenmenü etc.)            
  • Widerrufsbelehrung         
  • Framework und Seitenlayout des Onlineshops
  • Produktseiten-Gestaltung        
  • Menübegriffe (Category Management)
  • Farbanalyse auf Startseite und Produktseite                    
  • Checkout-Analyse: Analyse der Warenkorb-Übersicht            
  • Checkout-Analyse: Inhalte der Anmeldeseite                
  • Checkout-Analyse: Inhalte und Formulardaten der Rechnungsseite            
  • Checkout-Analyse: Felder bei Lieferadresse/-anschrift            
  • Checkout-Analyse: Zahlungsarten - Payment    
  • Checkout-Analyse: Lieferarten – Logistik

 

3)     Screenshot-Dateien (werden als DVD geliefert):
1-8 Screenshots zu jedem der 1.000 Onlineshops, ca. 7.900 Dateien, ca. 2,1 GB Bilddaten

Data
Format PDF / XLSX/ DVD
License Einzellizenz

Der Autor dieser Studie:

Portrait Tim KiesewetterTim Kiesewetter
Projektleiter E-Commerce
kiesewetter@ehi.org

Tim Kiesewetter kümmert sich als Projektleiter um die Themen Online-Payment. Er leitet den entsprechenden Arbeitskreis zu diesem Thema und er ist Autor der jährlich neuaufgelegten "Online-Payment-Studie" sowie der "Europa-Payment-Studie". Daneben koordiniert er die zentrale Kuno-Plattform für mehr Sicherheit im ec-Lastschriftverfahren.

Mehr zum Forschungsbereich Online-Payment und Zahlungssysteme .

 

Fill out my online form.